Status-Meldungen

Was Stärkung und Bewährung des Status Quo des Urheberrechts wirklich bedeuten.

Was Stärkung und Bewährung des Status Quo des Urheberrechts wirklich bedeuten.

"Die Urheber, die auf dem status quo beharren, sollten sich darüber im Klaren sein, dass dessen Verteidigung und Weiterbestehen gravierende Überwachungsmaßnahmen nach sich ziehen wird. Die positive Resonanz in der Politik ist nicht nur guter Lobbyarbeit von Seiten der Verwerter zu danken, nein, die Reaktion der Urheber fällt den Sicherheitsbehörden und der milliardenschweren Sicherheitsindustrie wie ein unerwartetes, kostbares Geschenk in den Schoß. Vor 30 Jahren hätten Intellektuelle darüber erbittert und vor großem Publikum gestritten, um die Demokratie zu verteidigen. Was ist mit euch, was ist mit uns los?"

Noch mehr: http://opalkatze.wordpress.com/2012/05/13/in-was-fur-einer-gesellschaft-wollen-wir-leben/

Google+: View post on Google+

Post imported by Google+Blog. Created By Daniel Treadwell.

  1. Politik ist…

    …der a priori aussichtslose Versuch, etwas „regeln“ zu wollen, was nicht geregelt werden kann, solange es sich durch das vom Kapitalismus befreite Spiel der Marktkräfte nicht selbst regelt. Um Politik – egal welcher ideologischen Richtung – betreiben zu können, muss ein Politiker naiv genug sein, um die prinzipielle Sinnlosigkeit seiner „politischen Handlungen“ nicht zu erkennen. Dazu ist es hinreichend, den elementaren Gegensatz von Marktwirtschaft (Selbstregulation) und Privatkapitalismus (Störfaktor) nicht zu verstehen und auch gar nicht erst verstehen zu wollen. Dies bewirkt eine künstliche Programmierung des kollektiv Unbewussten, die vor Urzeiten erforderlich war, um den Kulturmenschen durch selektive geistige Blindheit an das Geld anzupassen – lange bevor diese seitdem grundlegendste zwischenmenschliche Beziehung wissenschaftlich erforscht war:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.