Altlasten Musik und Kultur

Raiders of the lost fart

Es ist möglicherweise nicht die neueste Idee, dieses komische Fernsehen 2.0 im Internet zu benutzen. Alles mögliche ist da zu sehen. Und auch vieles Unmögliches. Es gibt sogar wirklich lustige Dinge dort zu sehen. Die einzige wirklich komische Form von Humor fand allerdings eher inoffiziell statt. Die Briten drücken das so aus:

For 3 years you YouTubers have been ripping us off, taking tens of thousands of our videos and putting them on YouTube.

Das macht sauer. Richtig sauer.

We know who you are, we know where you live and we could come after you in ways too horrible to tell. […] No more of those crap quality videos you’ve been posting.

Aber zum Glück machen Monty Python alles richtig und stellen rechtzeitig zur Eröffnung des Musicals “Spamalot” einen eigenen YouTube-Channel ins Netz. Endlich ansehliche Schnipsel aus Monty Python’s Flying Circus oder den Filmen. Man findet das Ministry Of Silly Walks und die Argument Clinic, das Killer-Kaninchen und den schwarzen Ritter. Wunderbar. Bitte bald noch mehr davon.

Das ist zwar wie gesagt nicht die neueste Idee zu YouTube. Aber vielleicht die beste.

(Crosspost von Coffee and TV)

0 Kommentare zu “Raiders of the lost fart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.