Netze und Systeme

Verklickt noch mal!

Zu den Tücken bei der Verwendung meiner liebsten Heimverwaltungssoftware Senso gehört es, dass die Anwender in der Großzahl keine erfahrenen Computeranwender sind. Die Arbeitssituation in der Pflege verhindert aber bei denen, die höchstens einmal am Tag – nämlich zum Quittieren der erbrachten Leistungen – an den Rechner gehen, relativ nachhaltig, dass sich so etwas wie Routine einstellt. Warum ist das ein Problem?

Die Verwendung der Maus stellt Ungeübte fast jeden Alters1 bekanntlich vor große Hürden. Eine Hauptaufgabe von Volkshochschulen ist es, den Deutschen das Mausschubsen beizubringen. Auch ungezählte Einsteigerkurse – online wie offline – helfen dabei, das Handwerkzeug zu bezwingen. Mit wechselndem Erfolg. Wenn nun aber Ungeübte mit einem Werkzeug arbeiten müssen, dass sie für potentiell heimtückisch halten, passieren Fehler: Man verklickt sich. Vielleicht weil man zu hastig oder zu ungenau geklickt hat oder eigentlich gar nicht klicken wollte, aber das Gerät ungeschickt angefasst hat. Shit happens.

Blöd ist halt, dass mancher unbewusste oder unbeabsichtigte Klick einer Software schon einmal gewisse Reaktionen abnötigt. Und so tauchen bei der Verwendung von Senso gerne folgende Probleme auf, die laut meinen empirischen Studien2 in der Regel dadurch entstehen, dass sich jemand verklickt hat.

Ich möchte eine Wahlleistung quittieren, finde diese aber zwischen den geplanten Leistungen nicht.

Nur Wahlleistungen anzeigen

Bei einer Vielzahl geplanter Leistungen sind Wahlleistungen mit folgendem Trick schneller zu finden: Bei einem Rechtsklick in der Maske „Tagesplan quittieren“ taucht das nebenstehende Menü auf. Wenn man nur die Wahlleistungen sehen will, muss der Haken bei „Nur Wahlleistungen anzeigen“ durch einen Klick in diese Zeile gesetzt werden.

Senso merkt sich diese Einstellung benutzer- und mandantenabhängig. Falls der Mitarbeiter nicht verfügbar ist, um den Haken – ggf. angeleitet – selbst zu entfernen, sollten sich Senso-Administratoren den Benutzerparameter NUR_WAHLLEISTUNGEN_ANZEIGEN ansehen. Achtung! Bei mehreren Mandanten sollte dies für den betroffenen Mitarbeiter in jedem Mandanten überprüft werden.

Es sind noch zu quittierende Leistungen offen, aber ich sehe nur Wahlleistungen.

Wenn mit der oben beschriebenen Einstellung der Haken für „Wahlleistungen“ gesetzt ist, erscheinen die geplanten Leistungen beim Abquittieren nicht, obwohl sie in der Übersicht als offen gezählt werden. Man sieht nur Wahlleitungen oder möglicherweise gar nichts. Quittieren mit Wahlleistungen Um die regulär geplanten Leistungen wieder anzuzeigen, muss im bei Rechtsklick erscheinenden Menü (siehe oben) der Haken bei „Nur Wahlleistungen anzeigen“ durch einen Klick wieder entfernt werden.

  1. also den überwiegenden Teil der Mitarbeitenden in Pflegeberufen, denn wer im Büro am Rechner sitzen will geht eher selten in die Pflege. []
  2. Ich werde im Schnitt einmal im Quartal auf diese Probleme angesprochen und habe daher die untenstehenden Hinweise in die hauseigene FAQ aufgenommen. []

0 Kommentare zu “Verklickt noch mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.