Netze und Systeme

Schick, schick

Ihr kennt dieses Internet bestimmt. Ihr habt ja mit seiner Hilfe diesen Text gefunden.1 Auch mein liebstes Heimverwaltungsprogramm kann das mit dem Internet. Bestimmt. Irgendwann mal. Jeder beliebige Inhalt, den Senso ausdrucken kann, kann jedenfalls per E-Mail versandt werden. Applaus, Applaus, Applaus.

Senso macht es dem Benutzer natürlich nicht allzu einfach. Zunächst verwirrt die Oberfläche damit, dass siein der Maske Berichtsparameter, die beim Aufrufen der Druckfunktion erscheint, als Ausgabemedium das Medium „E-Mail“ anbietet. Der Witz dabei ist, dass Senso6 laut einer überraschten Hotline-Mitarbeiterin, von der ich Hilfe bei der Parametrierung eben dieser Funktion erhoffte, gar keine E-Mails verschicken kann.2

Senso kann aber, und darum soll es mir jetzt gehen, eine Datei erzeugen, die verschickt werden kann. Und dies funktioniert bei jedem Inhalt, für den Senso die Druckfunktion3 anbietet. Wenn man diese nämlich aufruft, erscheint wie üblich die Maske Berichtsparameter. Vorausgewählt ist das Ausgabemedium „Vorschau“. Wenn man nun als Ausgabeformat „PDF“ wählt, öffnet sich das für PDF-Dokumente im System hinterlegte Programm (z.B. Acrobat Reader). Mit etwas Glück kann dieses das PDF-Dokument als E-Mail-Anhang verschicken.

Vorschau PDF

Wenn das als zu einfach erscheint, gibt’s aber natürlich noch eine andere Möglichkeit: Wenn man das Ausgabemedium auf „Datei“ stellt, und kann ebenfalls das PDF-Format gewählt werden. Senso erzeugt nun eine PDF-Datei im Ordner REP_DAT, öffnet diese aber nicht, sondern spuckt nur den Namen aus, den man sich merken (oder notieren) sollte.

PDF-Datei erzeugen

Um an die erzeugte Datei zu gelangen, muss man nun den Ordner REP_DAT finden. Dieser Ordner befindet sich direkt im Senso-Pfad, also z.B. S:\Senso6\REP_DAT.4 Hat man die Datei gefunden (z.B. indem man die Dateien absteigend nach Datum sortiert), kann man mit einem Rechtsklick auf die Datei (siehe Screenshot) die Funktion „Senden an“ aufrufen und den E-Mail-Empfänger auswählen. Schon öffnet sich das im System hinterlegte E-Mail-Programm (z.B. Microsoft Outlook) mit einer Mail. Und das Schöne ist, dass die gewünschte Datei gleich angehängt ist.

REP_DAT, Sendto

Hier zeigt sich mal wieder die geheime Vorliege der Senso-Entwickler: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

Fußnoten:

  1. Es sei denn, ihr habt einen Ausdruck bekommen.[]
  2. In welcher weisen Voraussicht diese Option trotzdem dort hineinentwickelt worden ist, konnte sie mir nicht mitteilen.[]
  3. Hatten wir das nicht schon einmal? Stimmt.[]
  4. Die gilt für Netzwerkinstallationen auf dem Laufwerk S:. Für andere Installationsarten, z.B. auf Laufwerk C:, lautet der Pfad entsprechend anders.[]

Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

0 Kommentare zu “Schick, schick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.