Fukushima hat bewiesen, das Atomkraft eine Brückentechnologie ist. Leider ist es eine vom Wind zerfetzte, bedrohlich wackelnde Hängebrücke über den tiefsten vorstellbaren Abgrund. Die Zeit ist also – mal wieder – reif für den Ausstieg. Nötig wäre das nicht gewesen, wenn nicht Schwarzgelb unbedingt mit den Energieriesen hätte spielen wollen.

Zwar deliriert jetzt manch abgestrafter Politiker, der eigene Untergang an den Wahlurnen habe nur an Japan und dem plötzlichen, natürlich völlig überraschenden Anti-Atomkurs der Grünen gelegen, aber tröstet höchstens über den anhaltenden Realitätsverlust hinweg. Die Schrottmeiler gehören abgeklemmt, zumal sie mit ihrer Grundlast die Weiterentwicklung erneuerbarer Energien blockieren. Die tatsächliche Realität verlangt kein Lamentieren, sie verlangt schnellstmögliche Aktionen, um weitere größtmögliche Unfälle zu verhindern. Das haben sich auch Franziska Heine und Andreas Kemper gedacht, die nicht nur sofort-abschalten.de ins Netz gestellt haben, sondern auch noch eine passende Petition am Laufen haben:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die sofortige Abschaltung der Atomkraftwerke in Deutschland einzuleiten. Die Laufzeiten sind nicht zu verlängern. Alle Atomkraftwerke sollen zum frühest möglichen Zeitpunkt stillgelegt werden.

Bislang (Stand: 30. März, 21:30 Uhr) haben knapp unter 12.000 Leute mitgezeichnet. Mit Deiner Stimme hilfst Du, dass die beiden die Wette, bis zum 1. April 50.000 Mitzeichner zu bekommen, nicht verlieren und tust gleichzeitig etwas für eine Gute Sache™. Auch Offliner können auf einer Unterschriftenliste mitzeichnen. Als mach jetzt das Richtige!

Und weil die Idee, aus dieser Technologie auszusteigen, so neu ist, gibt’s als Belohnung noch ein Video von „Cathedral“. Der Song wurde 1979 bei den „No nukes“-Festivals gespielt:Davon habe ich leider kein Video gefunden, sondern nur ein mit der Musik unterlegtes, italienisches Protestvideo.

(via Spreeblick)

0 Kommentare zu “No nukes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.