Die Fallzahlen explodieren, die Masken sollen fallen. Folgenden Appell haben wir daher als Schulpflegschaft verfasst, um die Eltern zu bitten, dass ihre Kids die Maske im Unterricht nicht abnehmen, obwohl sie es jetzt dürften:

Liebe Eltern,

im Namen der Schulpflegschaft möchte ich folgende Nachricht weiterleiten:

Zunächst einmal bedanken wir uns bei allen Eltern, die unserem Aufruf gefolgt sind und ihre Kinder vor dem Schulstart haben testen lassen. Dass es trotzdem zu positiven Pooltests kam, ändert daran nichts. Dass der Ausbruch eingedämmt werden konnte, zeigt, dass die aktuellen Schutzmaßnahmen helfen.

In der aktuellen Corona-Betreuungsverordnung ist festgelegt, dass ab dem 2.11.2021 die Maskenpflicht im Schulgebäude nicht mehr gilt, wenn die Kinder im Unterricht oder in der OGS an einem festen Platz sitzen.

In der noch laufenden Kalenderwoche haben wir in Leverkusen in der Altersgruppe 5-9 bereits 444 Positivmeldungen, womit sich die Zahlen zur Vorwoche (114) fast vervierfacht haben. Bei 10-14 ist die 7-Tages-Inzidenz von 116 auf 426 gestiegen, siehe https://coronavis.dbvis.de/de/overview/dashboard/e88f0847e65b47f80da661a35b7e7e7f.

Dies ist natürlich auf die Tests nach dem Ferienende zurückzuführen. Es wird bei der geplanten Vorgehensweise aber nicht lange dauern, bis wir bei den Inzidenzzahlen in der Altersgruppe vierstellig werden. In den Bundesländern, die die Maskenpflicht im Unterricht bereits abgeschafft haben, sind die Inzidenzzahlen zum Teil bereits so hoch. In Bayern wird daher die gerade erst abgeschaffte Maskenpflicht nach dem Ende der Herbstferien wieder eingeführt.

Wir schauen mit Sorge auf die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen und bitten alle im Kollegium und alle Kinder, im Unterricht auch weiterhin freiwillig die Maske zu tragen.
Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie als Eltern unsere Haltung zu Masken unterstützen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.