Lyrics

Delay

Words and music © 04/11/1996 by by Oliver Ding

That little boy who looks for freedom
Wants to know a little more about life.
That little girl who loves him madly
Doesn’t seem to foresee the strife.

And they go on further with their loving
Hoping to avoid to cry,
But what they both feel like too intensely
Is to finally say „Good-bye!“

Is it better to go? Is it better to stay? Is it better to know or to delay?

What once was love has now become routine.
None of them hides, but it’s too hard to give up.
But can they really bear enduring heartache
If it could be over with a shock.

Is it better to go? Is it better to stay? Is it better to know or to delay?
Is it better to go? Is it better to stay? Is it better to know or to delay?
Is it better to go? Is it better to stay? Is it better to know or to delay?


Trennung. Ein Wort, das wohl jeder kennt. Manchmal ist es eine erschreckende Option, manchmal bittere Realität. Vor vierzehn Jahren saß ich in einem Frechener Parkhaus und grübelte. Zurück zuhause floss dieser Song statt Tränen aus mir heraus. Und mit dem heilsamem Moll des Basslaufes wurde aus dem Zweifel ein wohliges Trotzdem.

Das bewegte nicht nur mich, sondern auch meine damalige Band suspect?! (nur echt mit überzähligen Satzzeichen). Und bei unserer Handvoll Konzerten war der Song – trotz oder vielleicht gerade wegen eines wackligen Demos – einer der Publikumsfavoriten. Nach dem Ausstieg unserer Sängerin Sandra entwickelte „Delay“ kurzzeitig ein psychedelisches Eigenleben, das aber leider nicht auf Tonträger dokumentiert ist. Stattdessen gibt es hier nach und nach drei ursprünglichere Versionen.

Delay

Update (2010-11-14): Akustikversion ergänzt.
Update (2018-01-31): Player ergänzt.

0 Kommentare zu “Delay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.